Programm

Auf dem Pressefest gibt es verschiedene Bereiche, meistens durch Bezirksorganisationen der DKP organisiert bzw. thematisch sortiert (Casa Cuba, Bücherhalle, usw.).

Als SDAJ haben wir einen Jugendbereich, in dem wir einiges an selbstorganisiertem Programm anbieten. Neben inhaltlichen Runden und Konzerten (siehe unten) gibt es das ganze Wochenende über antifaschistisches Dosenwerfen, falsch zugeordnete Zitate und eine Fotobox, in der ihr Fotos gegen Krieg machen könnt. Außerdem könnt ihr euch Sportgeräte und Spiele ausleihen.

Ob Jogginghosen, Tshirts oder Jutebeutel: Wir bedrucken alles! Am Infostand der SDAJ kannst du deine mitgebrachten Klamotten oder die Sachen, die wir vor Ort anbieten, mit coolen motiven bedrucken lassen!

Was in den anderen Bereichen so geht? Infos dazu gibts auf pressefest.unsere-zeit.de

Freitag

Der Freitag startet mit einem bombastischen Konzert von noch recht unbekannten Bands. Es lohnt sich aber auf jeden Fall!

20:00 Uhr:
EMMA’S DREAM
(alternative rock)

20:45 Uhr:
THE CRADLEY HEATH
(alternative ska punk)

Danach:
ARBEITERLIEDERABEND MIT ACHIM BIGUS
(gemeinsames gröhlen und feiern)



Samstag

Am Samstag erwartet euch ein umfangreiches Programm: Viele teilweise parallele Runden und Workshops, von SV-Arbeit an meiner Schule bis zum Theaterstück „Mein Einsatzleiter“, ist in den 3 Veranstaltungszelten für jede und jeden etwas geboten.

10.30 Uhr im Großzelt:
Die Rechten an der Regierung
mit internationalen Gästen
(Café International)

10.30 Uhr im Strike-Zelt:
Bundeswehrfreie Zonen schaffen!
Widerstand im Betrieb & Klassenzimmer
(Diskussionsrunde)


12.15 Uhr im Großzelt:
Syrienkrieg – eine Konfrontation der Großmächte?
mit dem Journalisten Jörg Kronauer
(Diskussionsrunde)

12.15 Uhr im Strike-Zelt:
Wo geht’s zur 30-Stunden-Woche?
Mit Harald Humburg von der Gewerkschaftlichen Arbeitszeitverkürzungsinitiative Hamburg
(Diskussionsrunde)

12.15 Uhr in der Cocktail-Area:
Kämpfen an meiner Schule
Tipps&Tricks von der Schüli-AG
(Sprechstunde)


14.15 Uhr im Großzelt:
„Ihre Kriege führen wir nicht!“
Schülervertretungen, Gewerkschaftsjugenden und Friedensbewegung entwickeln Widerstand
(Podiumsdiskussion)

14.15 Uhr im Strike-Zelt:
Tickets für Alle – kostenlosen Schulweg erkämpfen
Eine SchülerInnenkampagne stellt sich vor
(Workshop)

14.15 Uhr in der Cocktail-Area:
Betriebskämpfe führen
Tipps&Tricks von der AG Betrieb und Gewerkschaft
(Sprechstunde)


16.15 Uhr im Großzelt:
„Mein Einsatzleiter“
Schikanen gegen AntifaschistInnen
(Theaterstück)

16.15 Uhr im Strike-Zelt:
Die SDAJ und der Kampf ums »Teewasser«
mit Jan Meier, Vorsitzender der SDAJ
(Diskussionsrunde)


20.00 Uhr im Strike-Zelt:
„Was ist das für 1 Genosse?“
Alles was du noch nie wissen wolltest
(Revolutionäres Speeddating)

Im Anschluss gibt’s einiges auf die Ohren. Achtung: Die Konzerte finden teilweise zeitgleich statt, also nicht verwundert sein, wenn auf einmal ganz unbekannte Musik läuft 😉

19.30 Uhr auf der Hauptbühne:
GRUP YORUM
(folk-rock)

20.00 Uhr im Jugendbereich:
COMPANIA BATACLAN
(polit-soundclash)

20.45 Uhr im Jugendbereich:
REDSKA
(ska)

21.00 Uhr auf der Hauptbühne:
44 LENINGRAD
(folk-punk)

danach Afterhour & Party mit DJs aus den eigenen Reihen.



Sonntag

Wenn ihr am Sonntag aus eurem Zelt gekrabbelt seid, die Spuren der Party vom Samstag abgestreift habt und wieder fit seid, erwarten euch noch 4 spannende Runden zur Festung Europa, Kuba und der DKP.

11.00 Uhr im Großzelt:
Brauchen wir noch eine kommunistische Partei?
mit Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP
(Diskussionsrunde)

11.00 Uhr im Strike-Zelt:
Kuscheltiere oder kämpferische Gewerkschaftsjugend?
Wer wollen wir sein?
(revolutionäre Selbstfindung)


12.30 Uhr im Strike-Zelt:
Willkommenskultur, brennende Unterkünfte, Festung Europa
mit dem Sozialwissenschaftler Phillip Becher
(Expertengespräch*)


14.15 Uhr im Großzelt:
Zeitenwende auf Kuba?
mit Jorge »Jorgito« Jerez
(Podiumsdiskussion)

Den Abschluss bildet ein hörenswertes Konzert:

17.00 Uhr auf der Hauptbühne:
ESTHER BEJARANO & MICROPHONE MAFIA
(rap)